FAQ

Warum sollte ich innerhalb meines Versicherers den Tarif wechseln?

Weil Sie dann weniger an Beitrag zahlen, aber dennoch alle Altersrückstellungen und sonstigen Rechte behalten, die Sie sich im Laufe der Zeit aufgebaut haben.
Außerdem entfällt eine erneute Gesundheitsprüfung bei gleichbleibendem Versicherungsschutz.
Ihr Alter und Ihr Gesundheitszustand spielen hier keine Rolle, es sei denn Sie möchten Ihre Versicherungsleistungen an die heutige Zeit anpassen und ggf. viele Vorteile haben, die Sie auch bekommen können.

Warum weist mein Versicherer mich nicht auf den günstigeren Tarif hin?
Weil Ihr Versicherer Geld verdienen will???

Je mehr/höhere Beiträge Sie zahlen, um so mehr verdient der Aktionär und das ist nun mal das erklärte Ziel und die Verpflichtung von Versicherungsunternehmen. Wenn Sie für die gleichen Leistungen weniger zahlen verdient der Versicherer natürlich weniger. Im Übrigen gilt das auch für Ihren persönlichen Berater, den Versicherungsvertreter, sonst hätte er Sie längst darauf hingewiesen. Er ist eben der Vertreter der Versicherung und hat deren Ziele zu verfolgen, schließlich lebt er von den Bestandsprovisionen, die aus Ihrem Beitrag entnommen werden.

Warum kann ich nicht selber den Tarif wechseln?
Sie können es.

Aber haben Sie das Wissen um die Alternativtarife, die zu Ihnen passen, zu finden und zu fordern ?
Ihr Versicherer/Vertreter wird Ihnen hier kaum hilfreich zur Seite stehen. Egal was für ein Angebot er Ihnen macht, es wird immer gut für die Versicherung und seine Provision sein.
Ohne Fachkenntnisse kann man Ihnen alles erklären. Im normalen Leben, bei Ihren Geldausgaben, hinterfragen Sie doch auch so manches. Nur ausgerechnet Ihre Versicherung soll da anders sein?
Ja, leider ist das so, weil Sie sich im Tarifdschungel nicht auskennen und keiner ein Interesse daran hat, das Sie weniger Beiträge zahlen. Im Gegenteil!

Habe ich einen Anspruch auf einen Tarifwechsel ?
Ja, jederzeit.

Der § 204 des Versicherungsvertragsgesetzes sagt sehr deutlich das Sie als Privatversicherter das Recht haben, jederzeit und unter Anrechnung Ihrer erworbenen Rechte in einen anderen Tarif mit gleichartigem Versicherungsschutz wechseln zu können.
Ein Tarifwechsel ist für einen versierten Versicherungsmakler einfach.

Das Gesetz fordert aber eine Eigeninitiative des Versicherten.

Lediglich bei Erhöhungen erhalten Sie ab dem 65 Lebensjahr eine Alternative, die analog der gesetzlichen Versicherung ist und damit schlechter als bisher oder besser, aber dann ohne relevante Einsparung.
Gerne wird dann von der Versicherung der billige Basistarif angeboten, der aber in seinen Leistungen quasi identisch zum AOK oder DAK Tarif ist. Wollen Sie das wirklich?

Habe ich nach einem Tarifwechsel Nachteile zu befürchten ?

Nein!

Sie brauchen keine Nachteile zu befürchten. Weder riskieren Sie Ihre Altersrückstellung, noch brauchen Sie eine Gesundheitsprüfung zu fürchten.

An Beitragssteigerungen nehmen Sie genauso teil wie alle Anderen in Ihrem neuen Tarif Versicherten auch. Es darf keine Sonderbehandlung für einzelne Versicherte geben und es gibt auch keine.

Können auch ältere Versicherte und Menschen mit Erkrankungen wechseln?

Ja, denn der Tarifwechsel ist gerade für diese Menschen geschaffen worden.
Jüngere Leute wechseln auch schon mal den Versicherer wenn es zu teuer wird. Das können Ältere und Kranke nicht mehr aufgrund der hohen Rückstellungen, die verloren gehen oder einfach weil Sie zu krank sind und deshalb nicht erwünscht sind bei einem neuen Versicherer.
Somit sind diese Versicherten der Willkür der Versicherung und den Beitragsanpassungen jedes Jahr ausgesetzt.

Kann ich denn nicht einfach in die gesetzliche Krankenversicherung GKV wechseln?

Sobald Sie das 55. Lebensjahr erreicht haben, ist es nahezu ausgeschlossen wieder in eine gesetzliche Krankenversicherung zurück zu kommen. Auch mit einer versicherungspflichtigen Beschäftigung ist das nicht möglich. Zudem wären die Allermeisten dann im Alter nicht in der KVdR (Krankenversicherung der Rentner) pflichtversichert, sondern als freiwillig versicherter Rentner eingestuft. Das hat einen Einfluss auf die Einkünfte, welche zur Berechnung der Beiträge im Rentenalter herangezogen werden. Für viele wird dadurch eine GKV im Alter teurer als die PKV.

Wo kann ich Hilfe bekommen um einen fairen Tarifwechsel zu machen?

Wo kann ich Hilfe bekommen um einen fairen Tarifwechsel zu machen?

  1. Sie können es mit Ihrem Versicherungsvertreter versuchen, werden aber nie erfahren, ob Sie ehrlich beraten wurden. Denn der Versicherungsvertreter bekommt für einen Tarifwechsel und den dadurch entstandenen Arbeitsaufwand keine neue Provision von seiner Versicherungsgesellschaft. Noch dazu erhält er nach einem Wechsel weniger jährliche Bestandsprovision, da der zukünftige Tarif niedriger ist.

  2. Viele haben es bereits versucht und wurden abgewimmelt mit dem Satz “Das bringt nur Nachteile für Sie“. Das allerdings stimmt definitiv nicht.

  3. Sie können es natürlich auch mit unseriösen anonymen Firmen aus dem Ausland machen Wahrscheinlich sind die in ein-zwei Jahren weg und für eine falsche Beratung nicht mehr haftbar zu machen.

  4. Zahlen Sie NIEMALS im voraus irgendwelche Gebühren, weil man Ihnen einen supertollen neuen Tarif verspricht.

  5. Sie können jetzt einen erfahrenen und zertifizierten Versicherungsmakler, der PKV Tarifwechsel bereits seit 2011 für Hunderte zufriedene Kunden durchgeführt hat, engagieren. Sie haben die Sicherheit, das Sie eine faire und vor allem auf Ihre Belange ausgerichtete Beratung erhalten.

Was kostet eine Tarifoptimierung bzw. ein Tarifwechsel?

Grundsätzlich ist eine Einschätzung anhand Ihrer Versicherungsdaten sowie das Ermitteln eines günstigeren PKV Tarif für Sie kostenlos. Erst wenn Sie einem günstigeren Tarifvorschlag zustimmen und der Wechsel dorthin vollzogen ist, wird eine Erfolgsprovision nach Rechnungsstellung fällig.
Unser Versicherungsmakler legt großen Wert auf persönlichen Kontakt und ist auch später noch Ihr Ansprechpartner wenn Sie Fragen haben.
Im Übrigen kostet jede Woche, jeder Monat, den Sie sich von Ihrer Versicherung oder dem Vertreter Ihrer Versicherung vertrösten lassen, Ihr Geld.
Ihr Versicherungsberater bzw. -makler bezahlt sich binnen weniger Monate von selbst aufgrund der Einsparung, die Sie fortan zeitlebens haben werden.
Eine kostenlose Beratung kann Ihnen tausende Euro pro Jahr einsparen, denn Wissen ist Macht.